Geld verdienen mit Webinaren

Letzte Woche durfte ich in Freising bei München beim #FREItag2017 einen Workshop zum Thema „Geld verdienen mit Webinaren für Freie Journalist_innen halten.

Einige Absätze dazu habe ich für das Handout verfasst:

Einsatzmöglichkeiten und die entsprechenden Verdienstchancen

Die Verdienstmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten, sodass die folgende Übersicht unvollständig bleiben muss. Grundsätzlich kann man zwischen dem Selbstvertrieb eigener Angebote und dem Vertrieb über Intermediäre unterscheiden. Beim Selbstvertrieb muss man sich um Bewerbung, Verkauf und Administration wie das Ausstellen von Rechnungen und Inkasso selbst kümmern. In vielen Fällen mag daher die Zusammenarbeit mit etablierten Veranstaltern die bessere Option sein.

Öffentlichkeitsarbeit

Mit Webkonferenzsystemen lassen sich z.B. Pressekonferenzen live übertragen. Dabei muss auf die die traditionellen Präsenz (mit Brötchen und Getränken im Anschluss) nicht verzichtet werden. Allerdings sollte bei der Live-Übertragung von Präsenzveranstaltungen zwei bis drei Kameras zum Einsatz kommen, damit das Bild nicht statisch wirkt sondern den TV-Gewohnheiten nahe kommt.
Ebenso kann eine Online-Pressekonferenz derart gestaltet sein, dass alle Beteiligten online sind.
Verkauft werden kann hier die Organisation, die technische Umsetzung sowie Beratung für die Auswahl eines passenden Format.
Neben klassischen Pressekonferenzen können auch Produkt- oder Dienstleistungspräsentationen online erfolgen. Der zentrale Aspekt ist jeweils, die direkte Interaktion bzw. das Gespräch mit den Zielgruppen.

Bildung

Bildung ist der klassische Einsatzbereich von Webinaren. In der Regel wird man hier kürzere Einheiten (60 bis 90 Minuten pro Session) anbieten als in Präsenz. Bildungsangebote kann man selbst machen oder über etablierte Veranstalter. Ebenso können Marktplätze für Webinare wie edudip als Plattform dienen. In allen Fällen wird das eigene Wissen und die entsprechende Vermittlungsmethode zum Verkauf angeboten.

Moderation

Ein klassisches Betätigungsfeld für Journalist_innen ist die Moderation von Veranstaltungen wie z.B. Online-Podiumsdiskussionen. Die Moderation von Online-Veranstaltungen birgt eine Reihe von technischen und methodischen Herausforderungen. So ist zum Beispiel der Chat zu beobachten und in die Diskussion einzubeziehen. Ebenso z.B. ist zu überlegen, welche weiteren Interaktions- und Partizipationsmethoden eingesetzt werden sollen.

Beratung & Support

Bildungseinrichtungen, Medien, Institutionen und Unternehmen brauchen Unterstützung beim der Einführung und beim Einsatz neuer Kommunikationstechnologien. Ort sind die Herausforderungen dabei weniger technischer als kultureller Natur. Es kann technische und methodische Unterstützung bei allen Arten von Live-Online-Kommunikation angeboten werden.

Indirekte Verdienstchancen mit Webinaren

Mit Webinaren kann man sich selbst oder eine Dienstleistung oder ein Produkt authentisch, live und interaktiv präsentieren. Zu Marketingzwecken, zur Akquise neuer Kund_innen oder zum Aufbau einer Community werden Webinare oft kostenlos angeboten.

Entwicklung und Umsetzung innovativer journalistischer Angebote

Webinare oder Webmeetings können Bestandteil einer Audience-Engagement-Strategie sein. Medien können die Technologie in unterschiedlichen Formaten mit dem Ziel der Publikumsbindung und -beteiligung einsetzen. Hier eröffnet sich ein weites Feld, das noch weitgehend Raum für Experimente lässt.

Ein Beispiel zur möglichen Gewinnerzielung mit Webinaren über die Plattform edudip

  • Zwei 60 minütige Webinare/Monat
  • Preis pro Teilnehmer_in: 49,00 €
  • Anzahl Teilnehmer_innen pro Webinar: 10 Personen
  • Generierter Brutto-Umsatz: 980,00 €
  • Abzüglich der Provision für edudip für die komplette Zahlungsabwicklung der Webinare (in der Regel 10%)
  • Netto-Umsatz/Monat: 882,00€Siehe auch https://blog.edudip.com/so-verdienen-sie-mit-webinaren-gutes-geld/

    Empfehlenswert für die Selbstvermarktung sind Plattformen wie https://www.eventbrite.de/ die u.a. Bewerbung und Verkaufsabwicklung unterstützen.

    Weitere Fragen, die man beantworten können sollte:

  • Welche Ziele verfolgt das Webinar?
  • Welche Zielgruppe wird auf welchen Kanälen angesprochen?
  • Ist das Thema relevant?
  • Sind die Vortragenden attraktiv?
  • Passen die Uhrzeit und der Wochentag zur Zielgruppe?
  • Wurde genug Vorlauf für die Bewerbung eingeplant?
  • Wie wird das Publikum eingebunden?

 

Zusammenfassung des Workshops auf der Web-Site des BJV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.