Freies Radio & Web 2.0. Wie können offene, niederschwellige Medien partizipative Prozesse unterstützen?

Ich bin eingeladen worden am 15. Mai 2006 im Rahmen des Seminars „Freiräume erobern, gestalten und verlassen: der Lernort Engagenement“ in Strobl am Wolfgangsee (Bundesinstitut für Erwachsenenbildung www.bifeb.at) die Radiofabrik vorzustellen und Ideen zu präsentieren, wie freies Radio und Web 2.0 partizipative Prozesse unterstützen können. Unten das Programm.

GWE-06.pdf

One Comment

  1. David Röthler

    …ist leider wegen mangelnder TeilnehmerInnenzahl abgesagt worden. Demnächst soll aber ein neuer Termin bekannt gegeben werden.

Schreibe einen Kommentar zu David Röthler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.