„departure“ mit erweitertem Förderspektrum; Programm für Wiener Unternehmen der Creative Industries

Im Förderprogramm „departure_classic“ sind wieder Einreichungen von Wiener Unternehmen bis zum 25.9.2006 möglich.

Erweiterung des Förderspektrums:
Wichtige Neuerung für das laufende Programm von departure: Am 24. Mai verabschiedete der Wiener Gemeinderat einstimmig eine neue departure-Förderrichtlinie, mit der unter anderem das Förderspektrum von departure erweitert wurde. Standen bis dato die Bereiche Mode, Musik, Multimedia und Design im Vordergrund, so können beispielsweise nun auch innovative und neuartige Projekte aus folgenden Bereichen eingereicht werden: Architektur; Literatur/Verlagswesen und Printmedien; Audiovisueller Bereich; Kunstmarkt; Grafik.

Gefördert werden Projekte, welche die Entwicklung von innovativen Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen mit künstlerisch-kreativer Ausrichtung, deren Vermarktung oder die Entwicklung innovativer Verwertungs-Strategien für künstlerisch-kreative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen forcieren.

Interessant ist der Ansatz bei der Bemessung der Förderhöhe: 47%. 50% wenn Frauen in Führungspositionen oder an der Projektleitung maßgeblich beteiligt sind. Die maximale Projektlaufzeit beträgt 3 Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.